Position: Schule am MartinsbergArchiv Bilder › Schuljahr 2012/2013

Schriftgröße

Schriftgröße:
Diakoniewerk
Martinsberg e.V.
Schule
am Martinsberg
Gartenstr. 25
95119 Naila

Tel: (09282) 9639-70
Fax: (09282) 9639-710
You need to upgrade your Flash Player
Aktuelle Nachrichten aus unseren Einrichtungen:

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Diakoniewerks Martinsberg haben einmal wöchentlich die...

Wir stellen ein:

Pflegehelfer/innen

Schuljahr 2012 / 2013 - Ein starkes Team

Unser sichtlich erholtes, gut gelauntes und buntes Kollegium freut sich im neuen Schuljahr auf das Zusammenlernen mit den Schülern und auf die Zusammenarbeit mit den Eltern und Erziehungsberechtigten.

Neu im Team an unserer Schule

Frank Türbl und Sebastian Rott, beides junge Realschullehrer, werden in diesem Schuljahr erstmals an unserer Schule zur Unterrichtsarbeit, für Lerngruppen, für Differenzierungsangebote, bei Arbeitsgemeinschaften und zur Unterstützung beim Lernen eingesetzt.

Christopher Schädla, als Studienrat an Förderschulen, übernimmt die stellvertretende Schulleitung unserer Schule. Als Konrektor wird er Marlies Reif nach Kräften unterstützen.

Tobias Schütze, als Erzieher im Schuldienst, arbeitet nun an unserer Schule als Heilpädagogische Unterrichtshilfe und bringt sich mit Differenzierungsangeboten und Fördermaßnahmen in allen Jahrgangsstufen ein.

(von links nach rechts auf dem Foto)

SCHULABSCHLUSSGOTTESDIENST

Unsere Schule feierte in der Stadtkirche von Naila einen gemeinsamen Abschlussgottesdienst für das Schuljahr 2012-2013. Frau Sorgenfrei, Frau Angles und andere Mitarbeiter gestalteten für die Schüler einen ansprechenden Gottesdienst.

die Kirche war gut besucht
Kinder aller Klassen beteiligten sich am Ablauf
Frau Roßner und Frau Bjarsch begleiteten die Lieder musikalisch
Frau Angles erzählte die Geschichte zum Bild von J.Miro vom "Sonnenschlucker"

.

SCHULABSCHLUSS der Klasse L9 im Juli 2013

Uns kann man nicht beschreiben,
uns muss man erleben !
Herr Burkert und Frau Reif halten eine feierliche Abschlussrede
Frau Bjarsch zeigt den Schülern "das Durchstarten"
Und hier noch einmal
alle zusammen

.

Maifest am 3. Mai 2013

Am Freitag, den 3.5. fand zum ersten Mal ein Maifest an unserer Schule statt. Schüler und Lehrer luden Eltern, Geschwister, Verwandte, Gäste und Freunde ein, um gemeinsam den Frühling mit einem Fest zu begrüßen.

Zudem wurde der neue Pausenhof im E-Bereich unserer Schule eingeweiht. Viele Aktivitäten, Angebote und Höhepunkte bereicherten den fröhlichen Nachmittag.

Frau Reif begrüßte alle Gäste auf das Herzlichste
"Wir holen uns ein Eis" sangen die Kinder zur Eröffnung
und wurden prompt danach mit einem echten Eis überrascht.
Das Tanzlied "Die Raupe Ursula" wurde von der SVE aufgeführt
und von der Klasse DFK 1A das Theaterstück "Der Gute Heinrich". (vgl. Fotos auch bei Theaterprojekte)
Auf dem Kräutermarkt konnten frische Kräuter gerochen und zugeordnet werden.
Zu den Kräutern konnte eifrig gemalt und gebastelt werden
oder frische und leckere Kräuterwaffeln verspeist werden.
Ebenso wurden von den Schülern selbstgebastelte Holzgegenstände zum Verkauf angeboten.
Das Traktorziehen war ein Renner.
Aber auch die Piratenhöhle in der Turnhalle
hatte es in sich ...
Verschiedene "Gefahren" mussten dort überwunden werden
sowohl von den Schülern
als auch von der Schulleiterin ...
Die neuen Spielgeräte im Pausenhof E wurden von Herrn Dekan Förster und Herrn Bayer feierlich eingeweiht.
Leider war wegen dem fehlenden Boden und der großen Staunässe nur das Karussell freigegeben.
Der Klettermast stand leider noch im tiefen Wasser ...

.

Fasching in der DFK im Februar 2013

grimmiger Pirat
Herzchen-Prinzessin
starker Tiger
Frau Dracula
Räuber Hotzenplotz
Prinzessin Blondlocke
fröhlicher Cowboy
Mecki Gummimesser
Maskenmann
Schaumkussessen
gleich starten die Spiele
Pippi Langstrumpf ist auch dabei

Autorenlesung in der Stadtbücherei Naila

Die drei DF-Klassen besuchten am Do., den 15.11.2012 gemeinsam die Stadtbücherei in Naila, um dort die Kinderbuchautorin Frau Ines Brückle kennenzulernen. Frau Brückle stellte u.a. ihre neuen Bücher "Mascha Maus"; "Vorsicht ansteckend! LeseLustBazillus"; "Rent a Oma" (ab 4. Kl.) und "Knollidor" vor.

Sie verstand es, die Kinder mit Lesestücken aus ihren Büchern zu fesseln und zu begeistern. Mit ihren Handpuppen und einem Bewegungslied zur "Mascha Maus" riss sie die Schüler sogar von ihren Stühlen ....

In der Stadtbücherei gibt es viele Bücher zu entdecken. Die Autorin Frau Brückle stellt den Kindern ihre Bücher vor.
Gespannt lauschen die Schüler den Geschichten.
Mit einem Bewegungslied wurden die Geschichten erlebt.

.

Adventsnachmittag

Am Freitag, den 7. Dezember 2012 fand an unserer Schule der traditionelle Adventsnachmittag statt. Über 150 Gäste erfeuten sich am liebevoll vorbereiteten Programm der Schüler und Lehrer, sowie am reichhaltigen Angebot leckerer weihnachtlicher Speisen und Getränke.

Die Schulleiterin Frau Reif und
der Elternbeirat unserer Schule,
sowie der Nikolaus mit seinen Helfern begrüßten herzlich die zahlreichen Gäste
Kinder der SVE und der DFK sangen
mit viel Freude und voller Begeisterung
"Es schneit, es schneit ..."
Die Klasse E5 führte mit
ihrer Lehrerin Frau Mößmer
den flotten "Nikolausrap" vor.
Die Hollywood-AG unter der Leitung
von Frau Gremer spielte den Sketch "Der Stock"
Die Sport-AG mit ihrem Leiter Herrn Rott begeisterte alle Zuschauer.
Christina, Corinna und Nils zeigten
in einer tollen Akrobatik-Vorführung
ihre Geschicklichkeit.
Leckereien aller Art,
Vitamincoktails,
herzhafte Gulaschsuppen,
heiße Würstchen,
guter Glühwein und
Süßigkeiten vom Nikolaus erfreuten alle Besucher.
Nicht nur alle Kinder wurden vom Nikolaus beschenkt, auch
die Schulleiterin und die fleißigen
Hauswirtschaftslehrerinnen bekamen kleine Präsente.
Eine Adventstombola,
Perlenfädeln und
Sterneflechten kamen stets gut an.
Mit einer ruhigen "Märchenstunde"
oder mit kleinen Geschenken
konnte man große Freude bereiten.
Alle Beteiligten waren mit
diesem gelungenen Adventsnachmittag voll zufrieden.

KUNST AUF FAHRRADFELGEN

Wir waren mal wieder fleißig: “ Kunst auf Fahrradfelgen“ war unser Motto. In den letzten Schulwochen fand in der Klasse L6 ein Kunstprojekt statt. In den Fächern „Kunst“ und „WTG“ wurde eine Materialsichtung durchgeführt. Die gesammelten Reste ( Stoffe, Wolle, Kunststoffe, Schnüre, Drähte…)  haben die Schüler nach Farbfamilien geordnet. Das vielfältige Material wurde zum Weben, Knoten, Flechten und Kleben verwendet. Die Schüler gestalteten damit alte Fahrradfelgen zu neuen Wanddekorationen um, die nun die Aula im L-Bereich künstlerisch schmücken.

 

.

Geschicklichkeitsspiele mit Zeitungen in unserer Turnhalle

Wer bastelt sich am schnellsten eine Verkleidung?
Mit Kittel ...
... Helm ...
... oder Ohrstöpsel ...
Bewege dich, so gut du kannst,
ohne etwas zu verlieren
Ich bin's !
Das macht einen Riesenspaß !
Kennst du mich ?
Fangt mich !
Welche Mannschaft hat die wenigsten Schnipsel?
Welcher Sieger räumt am schnellsten auf?

.

Lernen mit Abenteuer

Die Klasse E5 unternahm einen erlebnisreichen Ausflug in den nahen Spiegelwald. Dort baute sie in winterlicher Umgebung ein Lager. Übungen zum Sozialen Lernen bestanden darin, gemeinsam verschiedene Aufgaben zu lösen, einen trockenen Lagerplatz zu errichten und ein kleines Lagerfeuer zu schüren, damit dort eine schmackhafte Mahlzeit zubereitet werden konnte. Ziel der Aktion war es, die Kommunikation und die Zusammenarbeit in der Klasse zu unterstützen und weiter zu entwickeln.

Aufbau des Lagerfeuers
Noch qualmt es, doch bald
schmecken die Würstchen.
Eine kleine Vorspeise
Das Feuer wärmt auch gut
Für alle ein tolles Erlebnis !

.

Schlittenfahren mit der DFK 1A

Auf die Plätze, fertig, los !
Ist das eine Gaudi.
Rein in den Neuschnee ...
Auf zur Schnee-Expedition
Gut ausgerüstet?
Voller Körpereinsatz!
Ohne Schlitten geht's fast noch besser!
Voll Genuss.
Und morgen wieder ?

.

Auf dem Mohawk-Walk ...

Die Klasse E6 führt im Schuljahr 2012/13 ein Projekt mit dem Erlebnispädagogen Herrn Tobias Schütze durch. Ziel dieses Projektes ist es, die Klassengemeinschaft zu stärken und den Schülern Sozialkompetenzen zu vermitteln. Das Erkennen der Tatsache, dass man mit gegenseitiger Unterstützung bisher nicht geahnte Leistungen erbringen kann, steht dabei im Vordergrund.

Schieflagen müssen exakt ausbalanciert werden
... alles im Griff !
und jetzt werden die nächsten Schritte geplant ...
das Team im Wintercamp
auf dem Mohawk-Walk, Fortbewegung wie die Indianer
Kooperation macht hungrig
Das Indianer-Team in ihrem Wintercamp, hier mit ihrer selbst gestalteten Fahne, ist mit den Ergebnissen ihrer Leistungen sichtlich zufrieden. (Gruppenfoto mit Herrn Christopher Schädla als Klassenlehrer und Herrn Tobias Schütze als Erlebnispädagogen)

.

Trendige "Myboshi-Style" - Mützen

Schüler des Förderzentrums der Schule am Martinsberg häkeln trendige Mützen im "Myboshi-Style"!

Im Rahmen des WTG-Unterrichtes haben Schüler der 6. Jahrgangsstufe das Häkeln gelernt. Anschließend besuchten sie zusammen mit ihrer Fachlehrerin Frau Rangott und ihrer Klassenlehrerin Frau Hoffmann das Textilmuseum in Helmbrechts, um ihre Grundkenntnisse im Häkeln anzuwenden und zu vertiefen. Beim "Myboshi-Mützen-Workshop" lernten die Schüler ihre Mützen nach individueller Farbkombination zu häkeln. Die Mützen wurden in den darauf folgenden zwei Wochen in der Schule fertig gestellt.

Hier einige Bilder vom Beginn bis zur Fertigstellung :




Die fertigen Mützen sehen natürlich noch viel schicker aus ... !
Und sind echt gut gelungen !!!
Volle Konzentration, Motivation und heiße Finger ...
Voll im Trend und einfach cool ...

.

Ausflug der Klasse E6 nach Kronach

Unser Wandertag nach Kronach

Am 11. Juli 2013 war es endlich soweit:

Die Klasse E6 traf sich mit ihrem Klassenleiter Herrn Schädla, der Jugendsozialarbeiterin Frau Gremer, der Schulbegleiterin Frau Bär und Frau Reif in Kronach auf dem Landesgartenschaugelände.

Auf dem Abenteuerspielplatz hatten wir alle viel Spaß: Wir bauten einen Staudamm, kletterten auf den Seilen an einem großen Holzturm herum, krochen durch die Rohre und versteckten uns. Manche spielten Volleyball, aber auch Fußball wurde gespielt. Es gab fast keinen Streit, jeder hatte immer etwas zu tun.

Dann haben wir uns auf den Weg zur Eisdiele gemacht und lösten dort den Eisgutschein von Frau Roppelt ein. Unser nächstes Ziel war die Zahnarztpraxis von Dr. Roppelt, wo wir gemütlich unser Eis aßen. Der Klassensprecher Tim bedankte sich noch einmal persönlich bei Frau Roppelt für den Piratenmast auf dem Pausenhof unserer Schule. Zum Dank schenkten wir ihr ein Ohrwürmchenhäuschen aus Ton. In der Praxis bekam jeder noch eine "Tüte Gesundheit": Darin waren ein Schokoriegel, ein Apfel, eine Packung Bonbons, ein Radiergummi, ein Kugelschreiber, eine Zahnbürste und eine Zahnpasta. Dann besichtigten wir das Behandlungszimmer. Wer wollte, durfte sich auf den Behandlungsstuhl legen und auf einem riesigen Bildschirm zuschauen, was bei der Behandlung gemacht wird. Nach der Besichtigung der Praxis haben wir uns auf den Weg zu Frau Reif gemacht.

Auf dem Festungsberg kam uns Herr Reif mit dem Traktor entgegen und nahm ein paar von uns ein kleines Stück mit.

Im Garten von Frau Reif haben wir das Essen vorbereitet, Kartoffeln geschält, Paprika klein geschnitten, Büchsen geöffnet und so die Räubersuppe zubereitet.

 

Das Lagerfeuer hat Herr Reif mit der anderen Gruppe vorbereitet. Er hat mit uns Holz gesammelt, gehackt und in der Feuerschale aufgeschichtet.

Dann haben wir das Feuer angezündet und den Kessel mit der Räubersuppe an das Dreibein gehängt. Reihum musste nun jeder ab und zu mal umrühren und die Suppe abschmecken. Jeder hat was von der leckeren Suppe gegessen. Als Nachspeise gab es Wassermelonen.

Nach dem Essen haben wir alle im Garten und auf den Wiesen gespielt und am Teich die Enten gefüttert. Wir ließen den kleinen, ferngesteuerten Spieltraktor herumfahren. Der sah genauso aus wie der große Porschetraktor und hat auch so getuckert. Jeremiah hat versucht, einen Nussknacker zu schnitzen und einige haben mit dem großen Traktor mit Herrn Reif einen Ausflug zum Wald gemacht.

Der Tag in Kronach war sehr schön.

( Dieser Text wurde von Alex geschrieben. )

.